Sofortverweise:

MEHRWERT GERECHT STEUERN!

7 % für Kinder

Die Initiative setzt sich dafür ein, dass auf Produkte und Dienstleistungen für Kinder nur noch die reduzierte Mehrwertsteuer von sieben Prozent erhoben wird.

Mehr zum Ziel

Hauptinhalt:

Private Musikschulen bleiben steuerfrei

 

[5. 9. 2012] mit UPDATE vom 18.9.2012 Private Musikschulen bleiben nun doch auch im Jahr 2013 von der Mehrwertsteuer befreit. Das Bundesfinanzministerium nimmt Abstand von seinen bisherigen Plänen, auf private Anbieter von Musik-, Ballett-, Tanz- oder Malschulen den Regelsteuersatz von 19 Prozent einzuführen.

 

 

 

UPDATE vom 18.September 2012:

 

Es gibt eine aktuelle Online-Petition zur deutlichen Klarstellung der Steuerfreiheit privater Ballett-, Tanz- oder Musikschulen. Sie wurde am 01. August initiiert und endet am 20. September 2012. Zur Zeit fehlen noch 17.000 Unterschriften. Die Petition kann hier unterzeichnet werden.  

 

Wie eine Sprecherin des Bundesfinanzministeriums vor wenigen Tagen bestätigte, bleiben Leistungen von privaten Bildungseinrichtungen, die auch im allgemeinen Schul- und Hochschulunterricht angeboten würden, weiterhin umsatzsteuerfrei. Dies gelte auch für Musikunterricht. Auch für Ballettstunden an privaten Schulen und auf private Schwimmstunden werde in der Regel so wie bisher keine Mehrwertsteuer erhoben, so die Sprecherin. Befürchtungen zur Einführung der Mehrwertsteuer auf diese Bildungsleistungen seien unbegründet.

 

Einzelne Politiker fordern darüber hinaus eine deutliche Klarstellung auch im Entwurf des Jahressteuergesetzes 2013. Sonst seien unterschiedliche Interpretationen durch die Finanzämter möglich, da die Formulierung der entsprechenden Gesetzespassage nicht eindeutig sei. Grundsätzlich zeige das Hin- und Her zur Besteuerung der Musikschulen, dass im Bereich der Mehrwertsteuer nach wie vor eine klare Handlungslinie fehlt.

Metanavigation:

Logo von Facebook.
Logo von YouTube.